imbus.net
EnglishDeutsch
 
Innovative Me▀technik, Beratung und Service
 
 

├ťber uns
Gastechnikberatung
Pr├╝fanlagen
Informationen
Zaehlerwesen
D├╝sen
MID
Referenzen
Aktuelles
Kontakt
Impressum
Startseite

Auswirkungen der Europ├Ąischen Messger├Ąterichtlinie -MID- auf den Betrieb von Pr├╝fst├Ąnden

Mit der Umsetzung der MID als Europ├Ąische Richtlinie in nationales Recht der Mitgliedsstaaten ergeben sich auch ├änderungen zum genehmigten Betrieb von Pr├╝fanlagen.

Wurden die Anlagen bisher meist durch die Deutschen Eichbeh├Ârden oder das Holl├Ąndische NMI im Herstellungsland der Anlage abgenommen, kann eine Nutzung der Pr├╝fanlagen jetzt so nicht mehr m├Âglich sein. Zuk├╝nftig wird es zu einer ├änderung der staatlich anerkannten Pr├╝fstellen kommen.

Die Pr├╝fstellen bei den Messger├Ąteherstellern ben├Âtigen im Rahmen des Konformit├Ątsverfahrens keine staatliche Anerkennung mehr. Diese werden im Rahmen der Messger├Ątezulassung ├╝ber das Modul F, D oder H1 durch eine Benannte Stelle im QM System eingebunden.

Pr├╝fstellen die von Herstellern von Messger├Ąten und Versorgungsunternehmen unabh├Ąngig sind k├Ânnen sich als Benannte Stelle qualifizieren.

Auch wird es noch f├╝r Nacheichungen, Stichproben- oder Befundpr├╝fungen bei Unabh├Ąngigkeit von Herstellern oder Versorgungsunternehmen Pr├╝fstellen mit Anerkennung ├Ąhnlich einer Benannten Stelle geben.

Besondere Bedeutung hat jetzt der Nachweis der Messgenauigkeiten, die Pr├╝fanlagendokumentation und die Konformit├Ąt mit den technischen Regeln. Ein Verweis auf Baugleichheit schon verwendeter Anlagen reicht da nicht mehr aus. F├╝r jede Anlage ist der Nachweis separat zu f├╝hren.

Viele Anlagen haben sich auch nur ├╝ber die Unsicherheit der Durchflussnormale definiert. Das ist nicht mehr ausreichend. Es ist die gesamte Sensorik einer Anlage inklusive der Normale und Berechnungen zu betrachten. Bei den einzelnen Sensoren ist ein Nachweis ├╝ber alle Unsicherheiten zu f├╝hren. Die Betrachtung der Kalibrierunsicherheit in der Anlage reicht dazu nicht aus.

Auch ist oft die Messeinheit nicht ausreichend gegen Verf├Ąlschung gesch├╝tzt. Drucksensoren haben im Allgemeinen eine in den Unterlagen dokumentierte Seriennummer. Bei Pt 100 Temperaturf├╝hlern ist das meist nicht der Fall. Auch ist der Anschluss an den Messwertumsetzer selten gesichert.

Bei einer Neuausrichtung der Pr├╝fungen gem├Ą├č der MID sollte in jedem Fall vorher eine Analyse der Pr├╝ftechnik vorgenommen werden.

Falls sie Unterst├╝tzung ben├Âtigen nehmen Sie bitte f├╝r eine Beratung Kontakt mit uns auf.